Login  
/uploads/tS/Fq/tSFqHdWdEQY4dYK35SFoTQ/P1030430-Pyramide-Garzau-Europaradweg-R1.jpg
Pyramide Garzau:
Verstecktes Schmuckstück
am Europaradweg R1
in der Märkischen Schweiz

Märkische Schweiz: Von der Pyramide zu den Wildgänsen

Altfriedland, 31. Oktober 2010

Eigentlich gehört die Märkische Schweiz zu den klassischen Tourismusregionen - und verkauft sich irgendwie unter Wert. Der Markt im Hauptort Buckow ist ein trostloser Verkehrsknoten mit Hotelruine, der zentrale Radweg am Fließ Stobber fehlt und am Europaradweg R1 weigert sich der Landkreis Märkisch-Oderland das Verkehrszeichen "Fahrradstraße" anzuordnen.

Wenn die Sonne untergeht sammeln sich in diesen Tagen tausende Wildgänse an den Altfriedländer Teichen im Naturpark Märkische Schweiz. Das Dorf Altfriedland ist mit seiner Klosterruine und den Kolonistenhäusern fast so etwas wie ein Traumziel für Fahrradtouristen. Und ist durch das Stobbertal theoretisch traumhaft schön mit Buckow verbunden - doch praktisch ist der Weg eine schlimme Mischung abwechselnd aus grobem Schotter oder tiefem Sand.

Und so wird statt mit sanftem Fahrradtourismus hier in Altfriedland und anderen Regionen der Märkischen Schweiz fast jeder Weg mit dem Auto zurückgelegt. Selbst auf dem (noch immer lückenhaften) Europaradweg R1 versucht der Landkreis Märkisch-Oderland jede eindeutige Ausschilderung des von der Europäischen Union geförderten Radfernweges zu vermeiden - das StVO-Verkehrszeichen "Fahrradstraße" sucht man hier und anderswo in Märkisch-Oderland vergeblich.

Natürlich gibt es bereits schöne Radrouten durch die Märkische Schweiz - wenn man die eine oder andere Schlaglochpiste wie am Theodor-Fontane-Radweg oder eine (manchmal etwas stärker befahrene) Bundesstraße in Kauf nimmt.

Auf einer rund 50 Kilometer langen Radtour durch die Märkische Schweiz verrät Benno Koch am kommenden Samstag (6. November 2010) die schönsten Strecken. Von der etwas versteckt gelegenen und soeben in neuer Schönheit wiederentstandenen Feldsteinpyramide Garzau geht es durch Buckow zu den Wildgänsen an den Altfriedländer Teichen. Es werden gut befahrbare Abschnitte des Europaradweges R1 genutzt, aber auch der eine oder andere holprige Waldweg.

Die Radtour durch die Märkische Schweiz richtet sich an Genießer, die Lust auf Natur, Birdwatching und einen Hauch von Gourmet-Küche haben - unterwegs wartet ein engagiertes Café und am Ende ein ebenso gutes Restaurant. Natürlich wie immer mit open end!

 

Einfach anmelden - Radtour und Wildgänse gucken

- geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 6. November 2010 von Berlin in die Märkische Schweiz

- die Tour zu den Wildgänsen an den Altfriedländer Teichen ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer

- Treffpunkt 12 Uhr Berlin Hbf.

- die Rückfahrt mit dem Rad zum Bahnhof erfolgt in der Dunkelheit (Licht) und wir sind frühestens wieder um 21 Uhr in Berlin-Mitte, spätestens um 23 Uhr

- Teilnahmegebühr für die Radtour: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) pro Person

- externe Kosten: für die Bahnfahrt (5,40 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 4,50 Euro fürs Fahrrad) und den Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

- zur Anmeldung schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049, falls gerade kein Handy zur Hand auch per E-Mail an kontakt@benno-koch.de

 

Hintergrund

- Fotos des Europaradweges R1 durch die Märkische Schweiz sowie einer Variante vom Oder-Neiße-Radweg in die Märkische Schweiz ansehen

- Fotos geführter Radtouren in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen