Login  
/uploads/O3/D7/O3D73SfNEfH4kQSa96TNcw/P1100700-Wismar-Ostseekuesten-Radweg.jpg
UNESCO-Weltkulturerbe
Hansestadt Wismar:
Mit dem Fahrrad
entdecken

Ostseeküsten-Radweg: Weltkulturerbe und Seebäder

Berlin, 28. August 2011 [zuletzt aktualisiert 9.09.11, 17:59]

Die Ostsee geht in die Verlängerung: Auf dem Ostseeküsten-Radweg von Wismar mit Rückenwind nach Warnemünde, von der UNESCO-Weltkulturerbestadt durch die Seebäder. Benno Koch verrät am Samstag, 10. September 2011, die schönsten Strecken.

Auf rund 70 Kilometern führt diese Radtour am Samstag (10. September 2011) zunächst mit der Bahn von Berlin nach Wismar und weiter mit dem Fahrrad auf dem Ostseeküsten-Radweg nach Warnemünde.

Los geht es mit einem entspannten Frühstück in der Altstadt Wismar, die seit 2002 auf der UNESCO-Welterbeliste steht und heute eine Bilderbuchstadt ist.

Unterwegs warten mondäne Seebäder wie Kühlungsborn und Heiligendamm und natürlich die Dampfloks der Molli-Bäderbahn.

Zurück nach Berlin geht es im Sonnenuntergang mit dem Warnemünde-Express.

 

Einfach anmelden - Wismar, Seebäder und Sonnenuntergang gucken

  • Sonnenuntergangstour: geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 10. September 2011

  • Strecke: die 70 Kilometer kurze Tour von Wismar nach Warnemünde ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer

  • Badepause: bei schönem Wetter möglich

  • Treffpunkt: 7:00 Uhr, Berlin-Hauptbahnhof

  • Ende: kurz vor 22:00 Uhr in Berlin-Mitte

  • Teilnahmegebühr für die Radtour: 12 Euro ermäßigt 8 Euro pro Person

  • externe Kosten: die Bahnfahrt (7,80 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 4,50 Euro fürs Fahrrad), eine Fährfahrt, ein Aussichtsturm sowie das Frühstück, der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

  • Anmeldung: schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049 oder eine E-Mail an kontakt@benno-koch.de

  • Anmeldestand (9.09.11, 17:59 Uhr): noch 10 von 20 Plätzen frei

  • Teilnahmebedingungen: es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO), die Teilnehmer tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt und sind für die Sicherheit ihres Fahrrades selbst verantwortlich

  • Fahrrad und Bahn: damit auch die Fahrt mit der Bahn entspannt wird, bitte im RegionalExpress immer sämtliche Packtaschen und Körbe (auf die eigentlich generell verzichtet sollte) vom Fahrrad nehmen und die Räder mit den Lenkern entgegengesetzt an die Klappsitze lehnen, Fahrgäste auf den Klappsitzen ohne Fahrräder freundlich bitten aufzustehen – und natürlich Rücksicht nehmen!


 

Hintergrund