Login  
/uploads/Di/OD/DiODznFrfxreB2F9xriNPA/P1200844-Details-Nationalpark-Unteres-Odertal-Vorschau.jpg
Oder-Neiße-Radweg:
Im Nationalpark
Unteres Odertal rasten
jetzt zehntausende
Wildvögel

Nationalpark Unteres Odertal: Fahrradstraßen, Wildgänse und Blockhaussauna

Berlin, 9. November 2011 [zuletzt geändert 11.11.11, 14:35]

In diesen Tagen ist der erste Abschnitt des Oder-Neiße-Radweges in Polen offiziell eröffnet worden. Im Odertal rasten jetzt zehntausende Wildvögel zum Greifen nah. Und am Ende der Radtour wartet eine wohlige Blockhaussauna. Benno Koch verrät am Samstag (12. November 2011) die schönsten Strecken durch den endlosen Indian Summer.

Der neue Oder-Neiße-Radweg von der deutsch-polnischen Grenze bei Staffelde nach Stettin nimmt langsam Konturen an. Der erste Abschnitt nach Pargowo ist als Fahrradstraße asphaltiert und ausgeschildert worden. Ein gutes Beispiel wie Europa inmitten der einzigartigen Flusslandschaft des Unteren Odertals zusammenwächst.

Fast vollständig autofrei geht es auf einer 45 Kilometer kurzen geführten Radtour mit Benno Koch an diesem Samstag von Tantow zum neuen polnischen Oder-Neiße-Radweg und weiter durchs Odertal nach Schwedt. Unterwegs wartet das neu eröffnete Alte Zollhaus in Mescherin direkt an der Oder mit seiner Wirtschaft auf neugierige und hungrige Fahrradtouristen.

Ein paar Kilometer weiter ist es der morbide Charme der alten Hansestadt Gartz mit ihren unendlich vielen verpassten Chancen, der auf Entdeckungen wartet.

Die erste Adresse am Gartzer Oderufer ist durch eine Ruinen- und Garagenlandschaft geprägt. Ein Antrag selbst diese Promenade zum Beispiel durch ein Tempolimit attraktiver zu machen wird seit Monaten verschleppt. Obwohl es ein paar hundert Meter weiter eine neue innerörtliche Umgehungsstraße gibt, darf auf der schlicht Am Wasser genannten Piste mit Tempo 50 auch der letzte Tourist vertrieben werden. Lebenswerte Städte würden hier eine Fahrradstraße oder wenigstens einen verkehrsberuhigten Bereich ausweisen.

Natürlich ist mit dem (unsanierten) Stettiner Stadttor in schönster Backsteingotik, dem Heilig-Geist-Hospital oder der turmlosen Stadtkirche St. Stephan in der Gartzer Altstadt der einstige Glanz der alten Hansestadt noch zu erahnen.

Vielleicht kommt ja irgendwann auch der erste Wirt in Gartz auf die Idee, am Oderufer die eine oder andere Garage für ein neues Restaurant mit offenem Kamin zu opfern. Die hoffnungsvolle Container-Flussbar Das Süße Leben muss seit Mitte Oktober leider Winterpause machen - das Wasser wurde abgedreht.

Was nun folgt ist ein Naturschauspiel ohne Gleichen in Brandenburg. Das Odertal weitet sich, die Oder mit ihren Polderlandschaften wird hier manchmal zu einem kleinen Meer, am Horizont erstrecken sich die Hügelketten am polnischen Oderufer. Mitten hindurch führt der breite asphaltierte Oder-Neiße-Radweg fast immer auf dem Deich entlang.

In kleinen Brackwasserseen sammeln sich jetzt oft riesige Kolonien von Wildvögeln, direkt am Radweg und zum Greifen nah. Und so geht es kilometerweit durch die einsame Flusslandschaft durch den Sonnenuntergang nach Schwedt.

Von den Tourismusvermarktern irgendwie unbemerkt wartet im Aquarium Schwedt eine der entspannendsten Saunalandschaften Brandenburgs. Ohne Touristenschlangen lodert hier das Kaminfeuer in der geräumigen Blockhaussauna, bietet das Sportbecken viel Platz und gleich nebenan verspricht das Restaurant WunderBar "von allem das Beste". Naja, letzteres ist vielleicht etwas übertrieben, aber wir arbeiten dran.

 

Einfach anmelden - Sonnenuntergang, Aquarium und Blockhaussauna im Unteren Odertal:

  • Sonnenuntergangstour: geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 12. November 2011

  • Strecke: die rund 45 Kilometer kurze Tour durchs Untere Odertal und ins Aquarium Schwedt ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer

  • Treffpunkt: 9:15 Uhr, Berlin-Hauptbahnhof (Hinweis: der Treffpunkt bleibt unverändert, alle Fahrplanangaben unter www.bahn.de und www.vbbonline.de für Samstag, 12.11.11 für den RE3 und die RB66 sind durch einen Datenbankfehler falsch - Stand: 11.11.11, 14:35)

  • Ende: gegen 22:30 Uhr in Berlin

  • Teilnahmegebühr für die Radtour: 12 Euro ermäßigt 8 Euro pro Person

  • externe Kosten: die Bahnfahrt (5,60 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 4,50 Euro fürs Fahrrad), der Eintritt Aquarium Schwedt (3 Stunden 9,50 Euro pro Person) sowie der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

  • Anmeldung: schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049 oder eine E-Mail an kontakt@benno-koch.de

  • Anmeldestand (11.11.11, 14:35 Uhr): noch 10 von 20 Plätzen frei

  • Hinweis zum Saunabesuch: der Besuch des Aquariums Schwedt und der Sauna ist nicht Bedingung für die Teilnahme an der Radtour, aber sehr zu empfehlen; wer das Sportbecken und die Blockhaussauna nutzen möchte, sollte an zwei Handtücher, einen Bademantel und Badebekleidung denken (Ausleihe von Bademänteln und Handtüchern im Aquarium Schwedt nicht möglich) und natürlich gibt es einen kleinen Grundkurs für den entspannten Saunabesuch

  • Teilnahmebedingungen: es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO), die Teilnehmer tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt und sind für die Sicherheit ihres Fahrrades selbst verantwortlich

  • Fahrrad und Bahn: damit auch die Fahrt mit der Bahn entspannt wird, bitte im RegionalExpress immer sämtliche Packtaschen und Körbe (auf die eigentlich generell verzichtet sollte) vom Fahrrad nehmen und die Räder mit den Lenkern entgegengesetzt an die Klappsitze lehnen, Fahrgäste auf den Klappsitzen ohne Fahrräder freundlich bitten aufzustehen – und natürlich Rücksicht nehmen!

 

Hintergrund

  • Fotos des Oder-Neiße-Radweges in Deutschland und in Polen in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen

  • gpx/gps-Track Oder-Neiße-Radweg (Abschnitt Tantow-Schwedt) als zip-Datei (28 kb) herunterladen