Login  
/uploads/8f/BJ/8fBJWt7i9xZbnKAy3h8BKQ/Radio_Eins1.jpg

Radio Eins Radtourentipp: Neue Radtouren von alten Bahnhöfen

Berlin, 2. August 2013

Am Samstag ist es soweit: Eine neue Serie beschäftigt sich mit alten Bahnhöfen. Genauer gesagt mit neuen Radtouren für Genießer und Entdecker, die genau an jenen Bahnhöfen beginnen und enden, die von der Schließung bedroht sind. Benno Koch hat sich die todgeweihten Bahnhöfe angesehen und verrät im Radio Eins Interview am Samstag, 3. August 2013 die unglaublichsten Abenteuer im Fahrradsommer. Und gleich nach der Sendung gibts die Radtour für Kurzentschlossene zum Nachradeln.

Wie viel Bahn brauchen wir eigentlich in Berlin und Brandenburg? Jetzt stehen 60 Bahnhöfe in Brandenburg unter strengerer Beobachtung, zwölf davon kurz vor der Schließung. Gerade im Fahrradtourismus nutzen viele Berliner und Brandenburger erstmals die Bahn - denn nichts ist langweiliger als wieder zum Auto zurück fahren zu müssen. Durch Streckenstilllegungen und Bahnhofsschließungen ist das Raster für Radtouren in einigen Regionen bereits jetzt zu groß geworden - zum Beispiel südlich der Müritz bis hinunter nach Templin, wo ein ganzes Netz von Bahnlinien stillgelegt wurde.

Jetzt besteht die Möglichkeit das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: Brauchen wir Bahnhöfe wie Walddrehna oder Luckaitztal noch? Eine neue Radtourenserie wird nach und nach die zur Schließung anstehenden Bahnhöfe ganz praktisch einbinden. Mit schönen Radtouren, guten Restaurants, romantischen Schlössern und natürlich den besten Badeseen. Start für die erste Radtour der Serie in den Süden Brandenburgs ist Samstag, 3. August 2013, um 9:15 Uhr Berlin Hauptbahnhof. Anmeldung per SMS unter Mobil +49 (0)157 737 46 049.

 

Info und Anmeldung