Login  
/uploads/gC/Bk/gCBkr9JBlIV3GEO8GsxlZA/P1010667-Leipziger-Neuseenland-Elster-Radweg.jpg
Zwenkauer See:
Vom hier bestens
ausgebauten Elster-Radweg
kann man ├╝ber den
Freizeitpark Belantis
bis zum
V├Âlkerschlachtdenkmal
gucken

Leipziger Neuseenland

Berlin, 26. August 2014 [zuletzt geändert 29.08.14 um 19:30 Uhr]

Die Verwandlung der einstigen Braunkohlekrater ist gigantisch. Allein im Landkreis Leipzig ist eine Seenlandschaft mit einer Wasserfläche von fast 70 Quadratkilometern im Entstehen. Viele asphaltierte Radwege sind schon fertig. Malerische Kleinstädte wie Zwenkau und Pegau haben durch das Wunder des Mauerfalls überlebt. Auf einer Radtour für Genießer verrät Benno Koch am Samstag, 30. August 2014 die spannendsten Abenteuer südlich von Leipzig.

Der Cospudener See ist glasklar. Beim Baden hat kann man bis zum Völkerschlachtdenkmal gucken. Plötzlich liegt Leipzig am Wasser. Die jahrzehntelang durch riesigen Braunkohlegruben geprägte Landschaft entwickelt sich zu einem Naturparadies. Ein paar Kilometer weiter soll der Zwenkauer See bis Ende 2014 vollständig geflutet sein. Dabei sah das in der DDR geplante Szenerio für die Region düster aus: Bis 2050 sollten von hier bis Zeitz alle Kleinstädte wie Zwenkau, Pegau und Groitzsch abgebaggert werden. Dann kam vor 25 Jahren der Fall der Berliner Mauer und das schrittweise Aus für die Braunkohle. Inzwischen sind alleine im Leipziger Neuseenland 16 Seen entstanden, nach dem Ende der letzten Tagebaue werden weitere folgen.

Diese Radtour verbindet auf einer 65 Kilometer kurzen Runde alles, was die Region gerade jetzt so spannend macht. Vom Leipziger Hauptbahnhof geht es überraschend grün durch die Stadt und auf dem Elster-Radweg zum Cospudener See. Der asphaltierte Radweg rund um den See ist zehn, der Sandstrand am Nordufer alleine zwei Kilometer lang.

In Richtung Süden wird es schnell ruhiger. Der Elster-Radweg führt hier am Zwenkauer See entlang und biegt dann zum frisch sanierten Barockschloss Wiederau ab. Etwas weiter überrascht in Pegau die vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtanlage.

Östlich der Weißen Elster führt dann ein neuer Radweg auf dem alten Bahndamm Groitzsch-Zwenkau zurück zum Zwenkauer See, dem größten im Leipziger Neuseenland.

Die Zieleinfahrt zurück nach Leipzig verbindet die großen Seenswürdigkeiten: Vorbei am Völkerschlachtdenkmal, der Alten Messe und dem durch den neuen City-Tunnel verbundenen historischen Kopfbahnhof Bayrischer Bahnhof geht es in die quirlige Innenstadt mit ihren alten Messehäusern und Passagen.

 

Einfach anmelden - Leipziger Neuseenland erleben!

  • Sonnenuntergangstour: geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 30. August 2014

  • Strecke: Die rund 65 Kilometer kurze Tour von Leipzig nach Pegau und zurück ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer.

  • Treffpunkt: 9:00 Uhr, Berlin Hauptbahnhof

  • Ende: kurz vor 23:00 Uhr in Berlin

  • Teilnahmegebühr für die Radtour: 12 Euro ermäßigt 8 Euro pro Person

  • externe Kosten: die Bahnfahrt (8,80 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 5,00 Euro fürs Fahrrad - die 5-Euro-DB-Nahverkehrs-Fahrradtageskarte kannst Du Dir bereits vorab kaufen, wenn Du mit der S- oder Regionalbahn zum Treffpunkt fährst) sowie der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

  • Anmeldung: schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049 oder eine E-Mail an kontakt@benno-koch.de

  • Anmeldestand (29. August 2014, 19:30 Uhr): noch 11 von 20 Plätzen frei

  • Essen und Trinken: diese Radtour führt nicht nur durch die Region hindurch, sondern auch in das eine Café und das andere Restaurant hinein; zusätzlich solltest Du Dir eine Wasserflasche mitnehmen, zum Beispiel mindestens ein, besser zwei Liter (stilles Leitungs-)Wasser sind nie zu viel

  • Teilnahmebedingungen: es gelten die Regeln der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), die Teilnehmer tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt und sind für die Sicherheit ihres Fahrrades selbst verantwortlich, die Rückfahrt erfolgt in der Dunkelheit (Licht)

  • Fahrrad und Bahn: damit auch die Fahrt mit der Bahn entspannt wird, bitte ausschließlich Packtaschen mit Quick Lock (lassen sich mit einem Handgriff vom Rad nehmen) verwenden und auf Fahrradkörbe generell verzichten (diese nehmen in der Bahn den Platz für zwei Fahrräder weg); im Mehrzweckabteil der Regionalzüge immer alle Packtaschen vom Fahrrad nehmen und die Räder mit den Lenkern entgegengesetzt an die Klappsitze lehnen, Fahrgäste auf den Klappsitzen ohne Fahrräder freundlich bitten aufzustehen – und natürlich Rücksicht nehmen!

 

Hintergrund

  • Fotos einer Radtour durch das Leipziger Neuseenland von Leipzig nach Pegau in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen

  • gpx/gps-Track der Radtour durch das Leipziger Neuseenland von Leipzig nach Pegau und zurück als zip-Datei (142 kb) herunterladen