Login  

Mecklenburgische Seenplatte: Von Neustrelitz nach Rheinsberg

Berlin, 10. Mai 2015 [zuletzt geändert 13.05.15 um 22:15 Uhr]

Noch mehr Urlaubsgefühl an einen Tag geht wohl kaum. Hier am Südende der Mecklenburgischen Seenplatte treffen sich Radfernwege wie Berlin-Kopenhagen, Tour Brandenburg oder der Seen-Radweg. Hinzu kommen Schlösser und Parks in Neustrelitz, Mirow und natürlich Rheinsberg. Am Donnerstag, 14. Mai 2015 verrät Benno Koch die entspanntesten Ausflüge am Himmelfahrtstag.

Die barocke Planstadt Neustrelitz hat sich in den vergangenen Jahren wieder zu einer echten Perle entwickelt. Der riesige Markt beeindruckt mit dem klassizistischen Rathaus, der Stadtkirche und acht abgehenden Straßen. Eine führt hinunter zum Hafen am Zierker See, wo die alten Speicher heute Restaurants und Hotels beherbergen. Ein wunderbarer Ort für ein zweites Frühstück und den Start einer Radtour für Genießer.

Los geht es auf dem Seen-Radweg nach Wesenberg, wo die Turmhügelburg Wesenberg aus dem 13. Jahrhundert an die Markgrafenkriege erinnert. Der 30 Meter hohe Bergfried könnte ein erster Aussichtsturm dieser Radtour werden.

Ein paar Kilometer weiter ist in den letzten Jahren die Mirower Schlossinsel in alter Schönheit aus dem Dornröschenschlaf wiedererwacht. Das Ensemble aus Torhaus, Schloss, Kavalierhaus und Johanniterkirche wurde aufwändig saniert. Von der 29 Meter hohen Aussichtsplattform öffnet sich ein einzigartiger Blick über die Seenkette.

Nun geht es hinüber nach Brandenburg und zum gleichnamigen Radweg Tour Brandenburg in Zempow. Hier kann man auch überprüfen, wie glücklich die Angus Rinder auf der Bio Ranch wirklich sind, um dann später einen leckeren Dry Aged Beef Burger beim Burgerbrater seines Vertrauens in Berlin zu testen. Oder gibt es in Zempow am Himmelfahrtstag vielleicht sogar einen Grill?

Von Flecken Zechlin folgt diese Radtour dann der einstigen Bahnlinie nach Rheinsberg, die bereits 1945 demontiert wurde. Im Jahr 2000 ist dann auf dem alten Bahndamm ein asphaltierter Radweg entstanden. Und wenn alles klappt, taucht in der Abendsonne irgendwann das Schloss Rheinsberg am anderen Ufer des Grienericksees auf.

 

Einfach anmelden - Mecklenburgische Seenplatte zwischen Neustrelitz und Rheinsberg entdecken!

 

Hintergrund