Login  

Brandenburger Landpartie: Schloss, Windmühle und Holzbackofen

Berlin, 10. Juni 2016 [zuletzt geändert 10.06.16 um 21:00 Uhr]

Nordwestlich von Berlin erstreckt sich der Regionalpark Krämer Forst. Hier führt der theoretische Radweg Rund um Berlin hindurch. Und mit einzigartigen Dörfern wie Schwante und Vehlefanz ist hier der ideale Traum vom Landleben wahrgeworden. Sogar mit Bahnanschluss. Am Samstag, 11. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Radtouren zur Brandenburger Landpartie 2016.

Oranienburg ist noch immer die wohl fahrradfreundlichste Stadt im Berliner Speckgürtel. Auch wenn der begonnene Ausbau von asphaltierten Radwegen an den Havelkanälen der Stadt längst zum Stillstand gekommmen ist. Die Regionalpark Fahrradroute Rund um Berlin führt von hier nach Vehlefanz und Schwante. Meist auf straßenbegleitenden Radwegen. Diese Radtour wählt natürlich die schöneren Wege. Und dann übertrifft die Realität jeden Traum vom Landleben: Frisches Brot aus dem Holzbackofen der Bäckerei Plentz, Schauschmieden in der Kulturschmiede, Kaffee und Kuchen an der Bockwindmühle und natürlich ein schattiger Biergarten am Schloss.

Diese rund 40 Kilometer kurze Radtour beginnt in Oranienburg. Noch immer überraschend und von vielen unbemerkt entwickelt sich die Stadt an den vielen Havelarmen immer mehr zu einer echten Fahrradstadt mit hoher Aufenthaltsqualität. Und zur heute vermutlich fahrradfreundlichsten Stadt im Berliner Umland.

Am Lehnitzsee, am Oder-Havel-Kanal, an der Oranienburger Havel und am Oranienburger Kanal ziehen sich inzwischen Dutzende Kilometer lang bestens asphaltierte oft drei Meter breite Radwege entlang. Mit der offiziellen Eröffnung des Radweges Berlin-Kopenhagen gab es im Jahr 2001 hier so eine Art Initialzündung. Doch noch gibt es auch hier große Lücken wie nördlich vom Oranienburger Schlosshafen oder südlich von Pinnow in die Nachbargemeinden Birkenwerder und Hohen Neuendorf.

Doch diese Radtour zeigt nur die schönsten Seiten Oranienburgs und des Krämer Forstes: Immer grün und am Wasser entlang geht es zum Schloss, um den Lustgarten herum, am Oranienburger Kanal entlang und über die Wiesen nach Leegebruch und Bärenklau. Abseits der Landstraße auf einer gut befahrbaren Betonspur wird Vehlefanz erreicht. Am Ufer des Mühlensees ist soeben ein Traum Wirklichkeit geworden. Halb ins Wasser und auf Stege gebaut verläuft ein neuer Uferweg so wildromantisch wie sonst nirgends. Offiziell geht die Regionalparkroute hier nicht lang. Am Horizont wird die Bockwindmühle und wenig später das Schloss sichtbar.

In den Dörfern Vehlefanz und Schwante werden an diesem Samstag Träume von Großstädtern wahr - mit der Brandenburger Landpartie. Doch auch sonst ist zum Beispiel die Bäckerei Plentz mit ihrem Holzbackofen mitten auf dem Dorfplatz ein unbezahlbares Kleinod. Immer freitags und samstags zieht hier der Duft von Buchenholzfeuer und frischem Sauerteigbrot über den Anger. Fast so wie in Grimms Märchen und wohl einzigartig in Brandenburg.

Dann geht es noch mal hinaus zwischen Gärten, Feldern und Wäldern nach Kremmen. Und natürlich kann diese Radtour hier am schönsten Badestrand der Region enden.

 

Einfach anmelden - Brandenburger Landpartie erleben!

 

Hintergrund