Login  

Rad & Kanu Rheinsberger Rhin

Berlin, 14. Juni 2016 [zuletzt geändert 14.06.16 um 23:45 Uhr]

Achtzehn Kilometer lang. Siebzehn Meter Gefälle. Der Rheinsberger Rhin ist in Brandenburg in jeder Hinsicht einzigartig. Wie ein Bergbach schlängelt sich der Fluss klar und schattig durch einsame Landschaften nordwestlich von Berlin. Zum Paddeln ist er das Sehnsuchtsziel schlechthin. Am Sonntag, 19. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Rad- und Kanutouren durch die Ruppiner Schweiz.

Joey Kelly war natürlich schon mit dem Kajak auf dem Yukon. Keine Frage. Doch das Outdoor-Abenteuer kann auch direkt vor der Haustür starten. Im vergangenen Jahr ging es für den Weltenbummler mit einer kleinen Gruppe durch die Ruppiner Schweiz. Natürlich mit dem Kanu. Jetzt ist der Rheinsberger Rhin zurück: Offiziell darf ab Mittwoch, 15. Juni 2016 hier wieder gepaddelt werden. Und am Sonntag, 19. Juni 2016 startet eine Variante extra für Rad und Kanu fahrende Genießer.

Die Ruppiner Schweiz ist das Revier von Rhinpaddel. Die Geschichte mit Joey Kelly spielte genau hier und ist längst Kleinstadtgespräch. Mit inzwischen 150 Kanus haben Christa und Achim Glaser die Seen, Flüsse und Kanäle rund um Alt Ruppin wieder lebendig werden lassen. Ganz sanft und ohne Fördergelder bespielen sie mit außergewöhnlichem Engagement die Region.

Der Rheinsberger Rhin ist dabei so etwas wie die schönste Perle an einer prächtigen Perlenkette. Und irgendwie unentdeckt. Das Team von Joey Kelly fuhr im großen Bogen außen herum. Und um ganz ehrlich zu sein: Auch ich hatte einen ganzen Sack voll Vorurteilen vor diesem Bergbach. Um es vorweg zu nehmen: Sie wurden bei zwei Praxistests auf dem Rheinsberger Rhin inzwischen alle widerlegt.

Diese Rad- und Kanutour startet am Bahnhof Rheinsberg (Mark). Bereits nach 400 Metern ist der Rheinsberger Rhin erreicht. Hier braucht niemand ein Auto. Und diesmal auch kein eigenes Fahrrad. Nach der 18 Kilometer oder gut vier Stunden kurzen Kanutour, stehen die ferrariroten Leihfahrräder von Rhinpaddel in Zippelsförde schon am Ufer des Rhin.

Doch zuvor öffnet sich eine vollkommen ungeahnte Welt: Schöner und ruhiger als im Spreewald! Statt giftig brauner Braunkohletagebau-Altlasten dort unten ist hier oben der Rhin glasklar. Motorboote und Kahntouristen gibt's hier sowieso nicht. Und auch keine anderen Menschen. Selbst andere Kanuten verschwinden schnell hinter der nächsten Flussbiegung.

Die Landschaft besteht anfangs aus ein paar lauschigen Gärten am Wasser, später einer Mischung aus tiefen Mischwäldern und einigen schönen Lichtungen. Begleitet von tiefen Schluchten und sandigen Steilufern. Und in der Aufzählung von Rhinpaddel gibt es natürlich das ganze Programm an Fauna: Eisvögel, Biber, Greifvögel, Forellen oder Bachmuscheln.

Und tatsächlich: Als erstes machen die Blauflügel-Prachtlibellen auf sich aufmerksam. Und auch die versprochenen Eisvögel kreuzen gleich drei Mal unseren Weg. Alle paar hundert Meter sind die Tränken von Wildtieren nicht zu übersehen.

Und wie ist das Paddelgefühl? Theoretisch braucht man nur zu lenken. Mit dem Doppelpaddel. Stechpaddel oder Steueranlagen am Kanu sind verboten. Siebzehn Meter Gefälle sorgen für eine gleichmäßige Strömung. Aber in Wahrheit muss man natürlich paddeln. Leichtes Wildwasser gibt es dabei im Bereich der Umtragestelle in Rheinshagen. Und hin und wieder muss man den Kopf einziehen: Umgestürzte Bäume bleiben im Fluss liegen. Falls es nicht anders geht, werden vom Ranger des Naturschutzgebietes kleine Durchfahrten rausgesägt. Gerade so, dass ein Kanu durchpasst.

Und natürlich muss man hier Regeln beachten: Der Rheinsberger Rhin ist nur vom 15. Juni bis 31. Oktober und täglich auch nur von 9:00 bis 19:00 Uhr befahrbar. Der Pegel muss außerdem mindestens 65 Zentimeter betragen. Auch in diesem Jahr ist viel Wasser im Rheinsberger Rhin.

Die Radtour ist diesmal eher zum entspannten Ausrollen gedacht. Entlang der Seenkette bis zum Hafen Neuruppin sind es keine 15 Kilometer, wo die Leihräder (die einen Gepäckträger haben - Packtaschen sind also möglich) auch schon Feierabend machen dürfen. Und dann geht es ein paar Meter zu Fuß durch die beeindruckende Altstadt.

Am Ende soll diesmal ein neues Restaurant getestet werden - auf einer Tour für Rad und Kanu fahrende Genießer.

 

Einfach anmelden - Rad & Kanu Rheinsberger Rhin erleben!

 

Hintergrund