Login  

Gut Hesterberg: Schönster Bauernhof Deutschlands

Berlin, 19. Mai 2017 [zuletzt geändert am 20.05.17 um 22:30 Uhr]

Mehr Prärie geht nicht. Hier leben 500 Galloways. Auf 380 Hektar Wiesen und Weiden. Der Dreiseithof ist eine Augenweide. Die Southfork Ranch ist im Vergleich zum Gut Hesterberg vermutlich nur eine bescheidene Datsche. Am Sonntag, 21. Mai 2017 verrät Benno Koch die schönsten Entdeckungen im Fahrradfrühling.

Hier ist alles neu. Es gibt keine Ställe, keine Ruinen. Nichts verstellt den Blick. Im Mittelpunkt trohnt ein Dreiseitenhof wie aus dem Bilderbuch. Ringsherum ist Acker. Es ist der wahr gewordene Traum der Familie Hesterberg.

Diese rund 50 Kilometer kurze Radtour beginnt in Neuruppin und führt in Anlehnung an den Seen-Kultur-Radweg nach Vehlefanz.

Und die Region hat es in sich: Der Radweg ist überraschend gut ausgebaut und längst in Vergessenheit geraten. Gleich am Anfang sind am Ufer des Ruppiner Sees gerade ein paar schmale ruhige asphaltierte Landstraßen dazugekommen. Und natürlich geht es in diesen Tagen immer durch endlose leuchtend gelb blühende Rapsfelder.

Nach 14 Kilometern ist das Gut Hesterberg erreicht. Vor fünf Jahren kürte die ARD das Anwesen zum schönsten Bauernhof Deutschlands. Dabei ist hier nichts alt oder gar historisch. Es ist einfach nur ein im Jahre 2001 wahr gewordener Traum. Mit Gutshaus, Schlachterei und Hofrestaurant. Und wer kein Fleisch verträgt, für den gibt es in diesen Tagen natürlich auch hier den guten Spargel.

Dann wird es ganz schnell immer ruhiger. Die einspurigen Feldwege sind vor vielen Jahren als Seen-Kultur-Radweg gefördert worden. Daran erinnert sich vermutlich heute kaum noch jemand. Nur manchmal rumpelt in der Ferne der Prignitz-Express über die Felder. Und ein paar Golfer gucken traurig über den Zaun.

Auf unentdeckten Fahrradstraßen geht es dann durch die Wälder, bevor in Schwante und Vehlefanz zwei ebenso einzigartig schöne Dörfer warten. Das Ensemble aus Schloss und Restaurant, einer Bockwindmühle, dem Holzbackofen auf dem Dorfplatz von Brandenburgs engagiertestem Bäcker, einem spektakulären Radweg am Mühlensee und gleich zwei Bahnhöfen ist atemberaubend perfekt. Mehr Traum vom Landleben geht nicht.

 

Einfach anmelden - Gut Hesterberg und mehr entdecken!

 

Hintergrund