Login  

Entdeckungen in Preußens Arkadien

Berlin, 7. Juni 2017 [zuletzt geändert am 9.06.17 um 10:30 Uhr]

Hier treffen der Berliner Mauerweg, der Europaradweg R1 und der Havel-Radweg aufeinander: Preußens Arkadien sind der Klassiker für Rad fahrende Genießer im Berliner Westen hinüber nach Potsdam. Auch wenn der Alte Fritz nicht immer persönlich am wiederentstandenen Stadtschloss vorbeischaut. Am Freitag Nachmittag, 9. Juni 2017 um 15:30 Uhr verrät Benno Koch die entspanntesten Entdeckungen für Rad fahrende Genießer.

Rad fahren ist mit den historischen Schlossgärten eng verbunden. Nachdem das Fahrrad vor genau 200 Jahren am 12. Juni 1817 von Karl Friedrich Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn offiziell erfunden wurde, war es zunächst ein Zeitvertreib für Adlige - und als Verkehrsmittel eine Reaktion auf die explodierenden Haferpreise, dem Preis für Mobilität. Vergleichbar mit den heute gelegentlich explodierenden Benzinpreisen.

So soll Napoleon III. nach der Pariser Weltausstellung 1867 einer der ersten Käufer einer Michauline (einem von Pierre Michaux gebautem Hochrad mit Pedalantrieb) gewesen sein.

Wie der französische Kronprinz selbstverständlich in den Gärten von Paris radelte, fuhr auch Karl Drais (wie er sich später im Mai 1849 als Demokrat outete) mit seiner Draisine durch die Mannheimer Schlossgärten - die Straßen waren damals zu schlecht, die Bürgersteige verboten.

Die Freigabe der Hauptwege in den heute von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) verwalteten Gärten in Berlin und Brandenburg war dagegen ein jahrelanger Kampf. Obwohl die sanfte Mobilität mit dem Fahrrad schon bei der Anreise in die Schlossgärten historisch zweifelsfrei am passendsten ist.

Diese rund 30 Kilometer kurze Radtour beginnt in Wannsee und führt über Potsdam nach Werder (Havel).

Auf dem Havel-Radweg geht es in den Volkspark Glienicke und weiter in den Park Babelsberg. Der Neue Garten und der Park Sanssouci sind nicht weit. Das Stadtschloss Potsdam erstrahlt wiederaufgebaut vermutlich schöner als je zuvor. Dann geht es schnell wieder hinaus ins Grüne auf dem inzwischen immer besser ausgebauten Europaradweg R1 nach Werder (Havel), wo ein nettes Restaurant am Ende warten soll.

 

Einfach anmelden - Preußens Arkadien entdecken!

 

Hintergrund